Suchergebnisse zu 
Logo

Konzernstruktur und Geschäftstätigkeit

Fresenius ist ein internationaler Gesundheitskonzern. Wir bieten Produkte und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante medizinische Versorgung von Patienten. Darüber hinaus sind wir als Krankenhausträger tätig und erbringen Engineering- und Dienstleistungen für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen.

Fresenius hat die Rechtsform einer SE & Co. KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien).

Das operative Geschäft verteilt sich auf rechtlich selbstständige Unternehmensbereiche (Segmente), die von der Fresenius SE & Co. KGaA als operativ tätiger Muttergesellschaft geführt werden. Diese Konzernstruktur hat sich im Berichtsjahr nicht verändert.

  • Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für Patienten mit chronischem Nierenversagen. Zum 31. Dezember 2012 behandelte Fresenius Medical Care 257.916 Patienten in 3.160 Dialysekliniken.
  • Fresenius Kabi ist spezialisiert auf Infusionstherapien und intravenös zu verabreichende generische Arzneimittel (I.V.-Arzneimittel) sowie auf die klinische Ernährung schwer und chronisch kranker Menschen im Krankenhaus und im ambulanten Bereich. Außerdem bietet das Unternehmen medizintechnische Geräte und Produkte im Bereich der Transfusionstechnologie an.
  • Fresenius Helios ist einer der größten deutschen privaten Krankenhausbetreiber. Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 72 eigene Kliniken mit insgesamt mehr als 23.000 Betten.
  • Fresenius Vamed erbringt weltweit Engineering- und Dienstleistungen für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen.
  • Das Segment Konzern / Sonstiges umfasst die Holdingfunktionen der Fresenius SE & Co. KGaA, die Fresenius Netcare, die ihre IT-Dienstleistungen im Wesentlichen im Konzern anbietet, sowie die Fresenius Biotech, die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Antikörpertherapien betreibt. Im Dezember 2012 wurde entschieden, dass Fresenius sich künftig auf seine vier Unternehmensbereiche Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed konzentrieren und die Tochtergesellschaft Fresenius Biotech nicht fortführen wird. Fresenius prüft die Weiterführung des Immunsuppressivums ATG-Fresenius S im Konzern. In jedem Fall wird Fresenius das Geschäft mit dem Antikörper Removab nicht in eigener Verantwortung fortsetzen.
    Darüber hinaus beinhaltet das Segment Konzern / Sonstiges die Konsolidierungsmaßnahmen, die zwischen den Unternehmensbereichen durchzuführen sind.

Aufgrund der starken internationalen Ausrichtung des Fresenius-Konzerns sind alle Unternehmensbereiche regional und dezentral organisiert. Wir folgen dem Managementprinzip des „Unternehmers im Unternehmen“ und haben klare Verantwortlichkeiten definiert. Darüber hinaus wird die Verantwortung der Führungskräfte durch ein ergebnisorientiertes und erfolgsdefiniertes Vergütungssystem gestärkt. Fresenius verfügt über ein internationales Vertriebsnetzwerk und betreibt 90 Produktionsstätten rund um den Globus. Große Produktionsstandorte befinden sich in den USA, in China, Japan, Deutschland und Schweden. Daneben unterhält Fresenius Werke in weiteren Ländern Europas, Lateinamerikas, der Region Asien-Pazifik und in Südafrika. Da wir weltweit produzieren, können wir auch den hohen logistischen und regulatorischen Anforderungen gerecht werden, die Transportkosten optimieren und Währungsschwankungen größtenteils ausgleichen.

Zurück zu:
Konzern-Lagebericht
Lesen Sie weiter:
Leitung und Kontrolle

QUICKFINDER

Verlauf

weiterführende Links

Tools